Lebenslauf: Prof. Dr. iur. Dr. rer. pol. h.c. Dr. iur. h.c. Werner F. Ebke,
LL.M. (UC Berkeley)



Universitätsprofessor (em.), Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches, Europäisches und Internationales Unternehmensrecht, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Direktor (em.), Institut für deutsches und europäisches Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht,
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Friedrich-Ebert-Platz 2
69117 Heidelberg
Tel.: (06221) 547642 oder 547646
Fax: (06221) 547644
werner.ebke@igw.uni-heidelberg.de

Zum Seitenanfang

Geboren am 10. September 1951 in Holzhausen, Kreis Osnabrück, Niedersachsen

Deutscher und Schweizer Staatsbürger

Bundeswehr: 1.7.1970-31.8.1972; gegenwärtiger Dienstgrad: Hauptmann der Reserve (Luftwaffe)

Zum Seitenanfang

Habilitation, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Erstgutachter: Prof. Dr. Bernhard Großfeld, Zweitgutachter: Prof. Dr. Otto Sandrock), 17.12.1987

Lehrbefugnis (venia legendi) für die Fächer Bürgerliches Recht, Wirtschafts- und Steuerrecht sowie Internationales Privatrecht

Examen zur Zulassung zur Anwaltschaft des US-Bundesstaates New York, 30./31.7.1985; Zulassung als Attorney at Law (Rechtsanwalt) bei allen Gerichten des US-Bundesstaates New York am 25.3.1986 und zum Bundesberufungsgericht für den Fünften Circuit am 10.4.1986

Zweite juristische Staatsprüfung, Landesjustizprüfungsamt bei dem Niedersächsischen Ministerium der Justiz, 18.3.1983

Referendariat bei dem Oberlandesgericht Oldenburg, November 1981 - März 1983

Promotion zum Doktor der Rechte ("summa cum laude"), Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Doktorvater: Prof. Dr. Bernhard Großfeld), 4.12.1981

Master of Laws (LL.M.) ("summa cum laude"), University of California at Berkeley School of Law (Boalt Hall) (Betreuer der Magisterarbeit: Professor John G. Fleming), 20.5.1978

Studium der Rechtswissenschaften an der University of California at Berkeley School of Law (Boalt Hall), Wintersemester 1977 - Sommersemester 1978;

Erste juristische Staatsprüfung vor dem Oberlandesgericht Hamm, 16.4.1977

Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Wintersemester 1972/73 - Wintersemester 1976/77

Zum Seitenanfang

Doctor iuris honoris causa (Dr. iur. h.c.), 2013, EBS Law School, EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Wiesbaden

Doctor rerum politicarum honoris causa (Dr. rer. pol. h.c.), 2005, European Business School International University Schloss Reichartshausen, Oestrich-Winkel

Max-Planck-Forschungspreis für internationale herausragende Forschungsleistungen, 1991 (zusammen mit Professor Detlev F. Vagts, Harvard Law School, Cambridge, Massachusetts, USA)

Prestasi Brokers Award, Randse Afrikaanse Universiteit, Johannesburg, Südafrika, 1989

Buchpreis der Kommission der Europäischen Gemeinschaften, 1983 (für meine Dissertation)

Zum Seitenanfang

Universitätsprofessor (C 4), Ordinarius für Bürgerliches Recht, Wirtschafts- und Steuerrecht sowie Internationales Privatrecht, Universität Konstanz, 17.6.1988 bis 17.10.2004

Ständiger Gastprofessor für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht und Handelsrecht, Universität Luzern, Juristische Fakultät, seit 2002

Global Professor of Law, New York University School of Law, New York, seit 1996

Global Visiting Professor of Law, New York University School of Law, New York, 1994-1995

Gründer und Programmverantwortlicher für den interdisziplinären postgradualen Studiengang Legum Magister für Unternehmensrestrukturierung (LL.M. corp. restruc.), Juristische Fakultät, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, seit dem Wintersemester 2008/09

Leiter des Teilprojekts A9 "Internationaler Dienstleistungsverkehr" im DFG-Sonderforschungsbereich 178 "Internationalisierung der Wirtschaft", Universität Konstanz, 1.7.1989-31.12.1997

Gründer und Beauftragter der Juristischen Fakultät der Universität Konstanz für das Austauschprogramm Oxford-Konstanz, 1993-2004

Assistenzprofessor (Assistant Professor of Law), Southern Methodist University School of Law, Wintersemester 1985 - Sommersemester 1988. Beförderung zum Associate Professor of Law mit tenure (d.h. Lebenszeitanstellung) mit Wirkung vom Wintersemester 1988, 7.12.1987

Gastassistenzprofessor (Visiting Assistant Professor of Law), Southern Methodist University School of Law, Wintersemester 1983 - Sommersemester 1985

Habilitationsstipendiat, Deutsche Forschungsgemeinschaft, 1983, 1986-1987

Wissenschaftliche Hilfskraft und (zeitweise) Verwalter einer Wissenschaftlichen Assistentenstelle am Institut für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Prof. Dr. Bernhard Großfeld), 1.5.1977 -31.7.1977, 1.4.1979-30.7.1983

Zum Seitenanfang

Gastprofessor für Rechsvergleichung und Europäisches Wirtschaftsrecht, Humboldt Universität, Berlin, Sommersemester 1992

Lehrbeauftragter, Hochschule St. Gallen, Wintersemester 1991/92

Gastprofessuren an der Université Jean Moulin Lyon III, der Universität Straßburg, der Chuo University in Tokyo, der New York University School of Law, der University of Florida at Gainesville College of Law, der University of Illinios at Urbana-Champaign College of Law und der University of Houston School of Law

Zum Seitenanfang

Richter am Landgericht (im Nebenamt), Landgericht Konstanz, 13.6.1989-31.7.1990

Zum Seitenanfang

Herausgeber, Schriftenreihe zum Deutschen, Europäischen und Vergleichenden Wirtschaftsrecht, NOMOS Verlag, Baden-Baden, seit 1998

Herausgeber, Zeitschrift für Vergleichende Rechtswissenschaft, seit 1989 (2009 - 2016 Geschäftsführender Herausgeber)

Herausgeber, The International Lawyer, 1986-1999 (1987-1988, Geschäftsführender Herausgeber)

Zum Seitenanfang

Mitglied, Advisory Board, British Institute of International and Comparative Law, seit 2003

Affiliated Scholar, Center for the Study of Central Banks, University of Chicago Law School, 1994-1995; New York University School of Law, seit 1995

Mitglied, Board of International Scholars, University of London, Queen Mary and Westfield College, Centre for Commercial Law Studies, seit 1994

Vice-Chairman, International Legal Education Committee, American Bar Association, Section of International Law and Practice, 1994-1995

Vice-Chairman, Committee 13 ("Negligence and Compensation"), International Bar Association, Section on General Practice, 1992-1993

Mitglied des Vorstands der Section of International Law and Practice der American Bar Association, 1987-1988

Mitglied des Vorstands der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen am Bodensee, 2005-2012

Korrespondierendes Mitglied des Kuratoriums für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau, 2003-2007

Mitglied des Kuratoriums für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau, 2007-2012

Sonderberater des Generalsekretärs der Vereinten Nationen für die Eingangsprüfung für Bewerber des höheren juristischen Dienstes der Vereinten Nationen, New York, 1985

Berater der South African Law Commission, 1993

Schiedsrichter in ICC-, DIS- und AAA/ICDR-Verfahren, seit 1991

Mitglied des Kollegiums der International Max Planck Research School „Dispute Resolution“, seit 2009

Stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums für die Gründung der Law School an der EBS Wiesbaden, Oktober 2010 – Mai 2012

Vorsitzender des Kuratoriums der EBS Law School, Mai 2012 – Dezember 2014

Mitglied des Fachbeirates VWI/IDW, seit 2012

Zum Seitenanfang

Ordentliches Mitglied des American Law Institute, Washington, D.C., USA, seit 1991